Donnerstag, 16. Februar 2017

Gruppenstunde 15. Februar 2017


Liebe Interessierte an der Pfadfinderarbeit der Pfadfinder Friedrichsfeld,
am 15. Februar 2017 war wieder um 19 Uhr die Gruppenstunde der Pfadfinder Friedrichsfeld. Die Pfadfinder sind zu dieser Zeit gemeinsam mit den Jungpfadfindern im Pfadfinderkeller. Der Leiter der Jungpfadfinder ist Helge und der Leiter für die Pfadfinder ist normalerweise Jan. Jan ist in Urlaub und deshalb war Lukas da.

Die Jungpfadfinder hatten sich letzte Woche Gedanken zum verantwortungsbewussten Umgang mit dem Taschenmesser gemacht. Im Anschluss an die Gruppenstunde letzte Woche, haben die Juffis alle einen Taschenführerschein bekommen. Daran anknüpfend war das Ziel der heutigen Gruppenstunde einen Holzlöffel zu schnitzen. Jeder bekam dafür ein Stück Holz, um darauf einen Löffel aufzuzeichnen. Nicht alle hatten ein Taschenmesser dabei und für sie hatte Helge Messer mitgebracht. Dann ging es darum, das Holz zu bearbeiten. Natürlich sollte jeder darauf achten, die Grundsätze, die in der vorherigen Woche besprochen wurden, im praktischen umzusetzen. Zum Beispiel immer vom Körper weg schnitzen oder das Taschenmesser zuklappen, sobald man nicht mehr schnitzt usw.. Das war eine ganz schöne Herausforderung für alle. Das hörte man auch. :-) Zum Glück ist alles ruhig abgelaufen, ohne große Zwischenfälle.

Natürlich ist noch keiner fertig geworden, aber bei vielen ist die Form des Löffels schon erkennbar. Jeder hat soviel Zeit, wie er braucht. Also kann sich jeder Zeit lassen.

Die etwas älteren, die zur Stufe der Pfadfinder gehören, gingen mit Lukas nach draußen, auf den Platz neben der Kirche. Dort spielten sie ein Ballspiel, das ähnlich ist, wie Wikingerschach. Das spielten sie bis zum Gruppenstundenende.

Zum Schluss fanden sich alle wieder zusammen auf der Couch im Pfadfinderkeller, das Wichtige fürs nächste mal wurde besprochen und die Pfadfinder wurden verabschiedet.

Die Bilder von der Gruppenstunde könnt ihr euch auf der Webseite www.pfadfinder-friedrichsfeld.de/ angucken!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen